Freund/innen & Angehörige


Nach einem sexualisierten Übergriff fällt es betroffenen Frauen und Mädchen häufig schwer, sich Unterstützung bei Freundinnen oder Angehörigen zu holen. Auch das soziale Umfeld ist meist überfordert mit der Situation und verunsichert, welches Verhalten der Betroffenen gegenüber wohl „das Richtige“ ist. Dabei trägt das Verhalten naher Bezugspersonen ganz entscheidend zur Verarbeitung von traumatischen Erfahrungen bei.


Was können Sie tun, um betroffene Frauen und Mädchen in ihrem Umfeld zu unterstützen?

  • Bieten Sie Ihre Hilfe an, aber drängen Sie sich nicht auf.
  • Nehmen Sie die Betroffene ernst und zeigen Sie Verständnis – Nachfragen und Schuldzuweisungen („Wieso musstest Du denn auch auf diese Party gehen?“) schaden nur.
  • Ermutigen Sie die Betroffene dazu, eine Beratung in einer Fachberatungsstelle in Anspruch zu nehmen.
Sexualisierte Gewalt bedeutet eine schwere Verletzung der seelischen und körperlichen Integrität und ist oft eine traumatische Lebenserfahrung. Mit das nachhaltigste ist die Erfahrung, dass Erlebte nicht kontrolliert oder verhindert haben zu können. Handeln nun Bezugspersonen gegen den Willen der Betroffenen – und sei es aus guter Absicht – so wiederholt sich für die Frauen / Mädchen das Gefühl der Hilflosigkeit und des Kontrollverlustes.
  • Auch wenn Sie es gut meinen: Tun Sie nichts über den Kopf der Betroffenen hinweg.
  • Respektieren Sie auch, wenn die Frau / das Mädchen nicht über das Erlebte oder ihre Gefühle sprechen möchte.
  • Drängen Sie nicht zu einer bestimmten Handlung (Anzeige erstatten, etc.).
  • Akzeptieren Sie ihre Entscheidungen, auch wenn Sie anderer Meinung sind.

Unterstützung für Bezugspersonen ist wichtig:

 Nehmen Sie Ihre eigenen Grenzen und ihre Belastbarkeit ernst und überfordern Sie sich nicht

  • „Geben sie ab“!
    Ihre Tochter, Freundin, Schülerin ist bei einer Fachberatungsstelle in guten Händen.
  • Gerne können Sie auch einen Termin in unserer Beratungsstelle vereinbaren.
  • Ausführliche Informationen enthält die Broschüre „An Ihrer Seite. Informationen und Hilfen für Unterstützer/innen, Freunde, Freundinnen und Angehörige von Betroffenen sexualisierter Gewalt, die Sie in unserer Beratungsstelle erhalten oder hier bestellen können.

 

  Der Flyer wendet sich explizit an Unterstützungspersonen von Betroffenen sexualisierter Gewalt. Erste Informationen und Handlungsorientierungen sollen dazu ermutigen, sich an die Seite der Betroffenen zu stellen, dazu beitragen, Unsicherheiten in der Unterstützung abzubauen, und den Weg in das professionelle Unterstützungssystem zu ebnen. Der Flyer informiert über die folgenden Themen: Was ist sexualisierte Gewalt? Welche Folgen kann das Erleben sexualisierter Gewalt für die betroffene Frau haben? Was kann ein/e Unterstützer/in tun? Was sagt das Gesetz und wie finde ich eine Fachberatungsstelle in der Nähe?